Quintessenzen

Die Quintessenz einer Legung ist eine Karte der großen Arkana, die einen ganz besonderen Rat gibt.
Der Name Quintessenz - das fünfte Element - deutet schon an, dass hier eine übergeordnete Sicht eingenommen wird. Über den 4 irdischen Elementen, die die Tarotkarten bestimmen.

Sie bildet sozusagen die Summe aller anderen Karten; sie zeigt mit welcher Grundeinstellung sich die Fragen einer Legung am besten lösen und die Ratschläge am besten umsetzen lassen.

Berechnung der Quintessenz einer Legung:

Die Werte aller ausgelegten Karten werden summiert.
Die Zahlenkarten der kleinen Arkana werden mit ihrem Zahlenwert gerechnet (Ass = 1);
die Hofkarten und der Narr mit 0;
die anderen Karten der großen Arkana mit 1 (Magier) bis 21 (Welt).

Besonderheit bei einigen Decks:
Die Karte 'Gerechtigkeit' (manchmal auch Ausgleichung, Balance oder ähnliches genannt) zählt mit dem Wert 8,
die Karte 'Kraft' (manchmal auch Lust, Lebensfreude o.ä. genannt) mit dem Wert 11.
In einigen Decks sind die aufgedruckten Zahlenwerte dieser beiden Karten getauscht; eine (Un-)Sitte, die E.A.Waite ohne Angaben von Gründen eingeführt hat.

Liegt nun die so errechnete Zahl zwischen 0 und 22, ist die zugehörige Karte der großen Arkana die sog 'Quintessenz' der Legung.

bei 17 also der 'Stern'
bei 9 der 'Eremit'
bei 0 *und* bei 22 der 'Narr'
usw.
auch hier wird die 8 mit der 'Gerechtigkeit' und die 11 mit der 'Kraft' verbunden!

Liegt die errechnete Summe *über* 22, wird die Quersumme errechnet.
z.b: Summe 66 (liegt über 22)
Quersumme von 66 : 6 + 6 = 12
Quintessenz ist der 'Gehängte'

Die mancherorts empfohlene 'zweite Quintessenz' für Quintessenzen zwischen 10 und 22 hat sich nach meiner Erfahrung nicht bewährt - und wird hier daher auch nicht weiter beschrieben...

Mit einem Schmunzeln: bei der 'großen Tarot-Tafel', einer Legung mit allen 78 Karten eines Tarot-Decks ist die Quintessenz 10 - das Rad des Schicksals!

Linktipp: Bei tarot-club.de gibt es einen Quintessenz - Rechner, der die Rechnerei vereinfacht und vor allem vor den Rechenfehlern bewahrt ;)


© Widar, 2005. Alle Rechte vorbehalten.